Navigation

Aktuelles

Aktuelle Veranstaltungen der Erlanger Mediävistik

IZEMIR

Sommersemester 2021

IZEMIR-Gastvorträge im Sommersemester 2021:

1. Evidenz und Verführung: Richards de Fournival ‚Bestiaire d’Amour‘, die mittelniederfränkische Übersetzung und die ‚Response du Bestiaire‘

Prof. Dr. Beatrice Trînca (Freie Universität Berlin, derzeit FAU), Mi. 05.05.202118 Uhr c.t.via Zoom

Zum ZOOM-Meeting gelangen Sie hier:

https://fau.zoom.us/j/67966860381?pwd=bUVxR1JyaGxoWVlEK210T2o3SjJrQT09

Meeting-ID: 679 6686 0381
Kenncode: 857670

 

2. Kuriale Briefkultur – Die Briefe und Dictamina Papst Clemens‘ IV. (1265-1268)

Prof. a. D. Dr. Matthias Thumser (Freie Universität Berlin), Mi. 19.05.202118 Uhr c.t.via Zoom

Zum ZOOM-Meeting gelangen Sie hier:

Meeting-ID: 662 6658 7539
Kenncode: 292225
Internationale Tagung „Grenzüberschreitungen. Spätmittelalterliches Kunstschaffen in West-Ost-Mittel-Europa“, Erlangen, Institut für Kunstgeschichte, 14.–15.5.2021 (online via Zoom)

Die Organisation der Tagung liegt beiHeidrun Stein-Kecks (Erlangen),Benno Baumbauer(Nürnberg) und Christian Forster (Leipzig).

Die Tagung findet online statt. Mit der Registrierung zur Teilnahme erhalten Sie die Zugangsdaten (Zoom).

Hier finden Sie den Flyer zum Download.

Nähere Informationen zur Tagung finden Sie auf der Homepage des Instituts für Kunstgeschichte hier

Mastertag/Interdisziplinäres Kolloquium SoSe 2021

Liebe Studierende des Masterstudiengangs Mittelalter und Frühe Neuzeit,

hier finden Sie das Programm des diesjährigen Mastertags des IZEMIR, der zugleich auch als das Interdisziplinäre Kolloquium unseres Studiengangs fungiert. Wie angekündigt findet der Mastertag am

Freitag, den 11. Juni 2021, von 10:15 Uhr bis ca. 16:00 Uhr via Zoom

statt. Die Zugangsdaten zum Meeting finden Sie auf dem Programm-Flyer, wir werden ihn zudem kurz vor der Veranstaltung nochmals per Mail mitteilen. Neben der Vorstellung aktueller Masterarbeitsprojekte wird es einen thematischen Workshop geben, der sich aus interdisziplinärer Perspektive mit „Identität und sozialem Zusammenhalt in der mittelalterlichen Literatur und Kultur“ beschäftigen soll. Sie werden für diesen Programmpunkt Ende Mai mit zwei Wochen Vorlauf Material zugeschickt bekommen, das für die Veranstaltung vorzubereiten ist. Bitte planen Sie dies zeitlich ein.

Hier finden Sie den Programm-Flyer zum Download.

IKGF

IKGF – Internationales Kolleg für Geisteswissenschaftliche Forschung

The International Consortium for Research in the Humanities „Fate, Freedom and Prognostication“ at the University Erlangen-Nuremberg is one of ten Käte Hamburger Kollegs in Germany only that foster pioneering research in the Humanities and win their special dynamic through the continuous presence of high ranking international scholars.

SCRIPTO

Das SCRIPTO-Programm wendet sich an Graduierte mediävistischer Fächer (mind. Bachelorabschluss) und führt in verschiedenen, einzeln belegbaren Modulen unter anderem in die mittelalterliche lateinische Sprache (SCRIPTO Summer School Bamberg), die Paläographie (SCRIPTO Summer School St. Gallen) oder die digitale Handschriftenkatalogisierung (SCRIPTO Summer School Wolfenbüttel) ein.